Logo der Zahnärztlichen GemeinschaftspraxisDr. Manfred Wortmeier
Implantologie
Dr. Thomas Börsting
Kinderzahnheilkunde

  • Sprechstunden

    Vormittags
    MO-FR - Uhr
    Nachmittags
    MO - - Uhr
    DI - - Uhr
    DO - - Uhr
    FR - - Uhr
  • Termin vereinbaren

    Rufen Sie uns an unter

    0591 3055

    Schreiben Sie uns eine E-Mail
    praxis@zahnaerzte-lingen.net
  • Anfahrt

    Unsere Adresse: Am Markt 16, 49808 Lingen

Wurzelbehandlung (Endodontie)

Dr. Manfred Wortmeier - WurzelbehandlungDie Wurzelbehandlung, auch Endodontie genannt, hat in unserer Praxis einen hohen Stellenwert. Durch optische Vergrößerungshilfen und moderne Techniken sind wir in der Lage optimale Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

Im Inneren jedes Gesunden Zahnes befindet sich der Zahnnerv, auch Zahnmark oder wissenschaftlich Pulpa genannt. Dieser besteht aus Blutgefäßen und Nerven. Bei einer tiefen Karies oder wenn durch ein Trauma ein großes Stück des Zahnes abgebrochen ist, können Bakterien in das Zahnmark vordringen. Es kann dadurch zu einer schmerzhaften Entzündung des Nerven (Pulpitis) kommen, durch die das Nervgewebe zerstört wird. Eine eitrige Entzündung an der Spitze der Zahnwurzel entsteht, wenn die Bakterien weiter in den Zahn eindringen. Diese Entzündung kann dazu führen, dass der umgebene Knochen aufgelöst wird. Man spricht dann auch von einem beherdeten Zahn oder einem Herdgeschehen. Das Ausmaß dieses Prozesses kann mittels einer Röntgenaufnahme deutlich gemacht werden.

Was ist zu tun?

Die einzige Möglichkeit einen wurzelkranken Zahn zu erhalten, ist die Wurzelkanalbehandlung. Dabei ist das Hauptziel das Wurzelsystem zu reinigen, erkranktes Gewebe zu entfernen und vorhandene Bakterien abzutöten. Abschließend ist es wichtig den Zahn an der Wurzelspitze beginnend dicht zu verschließen, damit keine weiteren Bakterien eindringen können. Einzig die Extraktion des Zahnes ist eine Alternative zu dieser Behandlung.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Zunächst wird der zu behandelnde Zahn lokal betäubt um möglichst eine schmerzfreie Behandlung durchführen zu können. Wir setzen bei der Wurzelbehandlung auf moderne Technologien. Anfangs wird ein Zugang zu den Eingängen der Wurzelkanäle geschaffen. Nun erfolgt eine Längenbestimmung der Kanäle durch ein elektrometrisches Messverfahren, Endometrie genannt. Dieses Verfahren ist genauer und nicht strahlenbelastend wie eine Röntgenaufnahme. Anschließend erfolgt die Reinigung und Weitung der Wurzelkanäle mit modernen maschinell betriebenen NiTi Feilen. Zwischendurch werden die Kanäle des öfteren mit desinfizierenden Lösungen gespült. Nach Trocknung der Kanäle werden diese mit einem Wurzelfüllmaterial, Guttapercha, abgefüllt. Für einen bakteriendichten Verschluss sorgt dann entweder eine Kompositfüllung oder eine Krone.

Wie lange dauert die Behandlung?

Diese moderne Behandlungsmethode ist wesentlich angenehmer und schneller. Jedoch kann eine Behandlung eine Stunde und länger dauern. Ein lohnenswerter Aufwand, um den eigenen Zahn zu erhalten. Aufgrund von Besonderheiten kann es zu Abweichungen des Behandlungsablaufs kommen.

Wie sind die Erfolgsaussichten?

Der Behandlungserfolg kann, wie bei jeder anderen medizinischen Maßnahme, nicht garantiert werden. Aber durch die moderne Endodontiebehandlung bestehen sehr gute Chancen den Zahn über viele Jahre zu erhalten.

Haben Sie Fragen zur Wurzelbehandlung? Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.